AGB´s der Firma Erste - Hilfe Burkhardt

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Tätigkeitsfelder der Firma Erste-Hilfe Burkhardt.

§1 

Auftraggeber für Seminare und Kurse sowie für Buchungen für Sanitätsdienste / Betrieblichen Sanitätsdienst müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.


Erste-Hilfe Kurse für Fahrschüler können ab dem 16 Lebensjahr verbindlich gebucht werden. 

§2 

Sollten Kurse, Sanitätsdienste und Betriebliche Sanitätsdienste gebucht werden, müssen diese schriftlich bestätigt werden. Mit der schriftlichen Buchung, werden die AGBs anerkannt. 

§ 3

Alle gebuchten Kurse, Ausnahme öffentliche Kurse die von der Firma Erste-Hilfe Burkhardt ausgeschrieben wurden, müssen mindestens 12. Teilnehmer haben. Andernfalls werden für die Differenz pro Teilnehmer

a. 47.00 € erhoben. Andere Absprachen müssen mit Herr Carsten Burkhardt vorgenommen werden.

§ 4 

Kurse die nicht stattfinden, müssen vom Auftraggeber mindestens 7. Werk-Tage vorm Termin abgesagt werden. Andernfalls wird eine pauschale von 250 € erhoben.


Teilnehmer die Erste-Hilfe Kurse für Führerscheine buchen, ob Einzelunterrichtung, oder Sammelkurse und den Termin nicht wahrnehmen, wird eine Gebühr von 35 € einbehalten. 


Kurse, Einzelunterrichten und Sammelkurse für den Führerschein und Pflege- Fortbildungen, die nicht von Trägern übernommen werden, müssen in Vorkasse per Rechnung bezahlt werden. 

Absage eines Sanitätsdienstes oder Betrieblichen Sanitätsdienst müssen spätestens 7 Tage vor beginn storniert werden. Wird diese Frist versäumt, werden 70 % der Personalkosten in Rechnung gestellt. 

§ 5 

Bei Schulungen, die über eine Unfallkasse oder Berufsgenossenschaft abgerechnet werden sollen, ist vorab eine Kostenübernahme durch die zuständige Stelle zu klären. Nur bei Vorlage dieser Übernahmeerklärung ist der Lehrgang für den Kunden kostenfrei. 

Bei Unterlassen der Beantragung oder schuldhafter Verzögerung durch den Auftraggeber bis zum Ende des Kurses, hat dieser die entstehenden Kosten zu tragen, sofern diese nicht mehr durch den Kostenträger übernommen werden. 

§ 6 

Haftungsansprüche des Auftraggebers sind außer bei grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhalten der Firma Erste-Hilfe Burkhardt ausgeschlossen. Eine Haftung seitens Erste-Hilfe Burkhardt besteht nicht, soweit Seminare ohne Verschulden der Firma Erste-Hilfe Burkhardt ( Krankheit, höhere Gewalt, etc.) zum geplanten Termin nicht statt finden können. In einem solchen fall ist die Firma Erste-Hilfe Burkhardt berechtigt einen Ersatztermin anzubieten oder von der Vereinbarung zurückzutreten. Eine Minderung der Seminargebühr durch den Auftraggeber oder ein Schadenersatz ist nicht möglich.

Ansprüche gegenüber der Firma Erste-Hilfe Burkhardt sind binnen vier Wochen nach Entstehen des Anspruches geltend zu machen . Nach der First ist eine Geltendmachung sämtlicher Ansprüche ausgeschlossen.

 § 7 

Ersatzbescheinigungen werden mit

10.00 € Bearbeitungsgebühr in Vorkasse 

pro Bescheinigung in Rechnung gestellt.

§ 8

Diese AGB´s werden mit Erteilung des Auftrages anerkannt. 

0